Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB


Blumen/Dekoration
Gerne stellen wir Ihnen nach Absprache und gegen Berechnung der Selbstkosten Blumen und sonstige Dekorationsgegenstände zur Verfügung.

Menükarten
Für Veranstaltungen stellen wir auf Wunsch unsere Standardmenükarten zur Verfügung.

Für die Rechnungsstellung maßgebliche Personenzahl
Bei der Anzahl der Menüs / Buffets die wir in Rechnung stellen, gehen wir 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn von einer annähernden Personenzahl aus. 2 Tage vor der Veranstaltung gehen wir von einer definitiven Personenzahl aus, deren Anzahl auch berechnet wird.

Veranstaltungsende / Servicepersonal
Bei Veranstaltungen steht unser Servicepersonal bis 00.00 Uhr zur Verfügung. Danach stellen wir unsere Mitarbeiter nach individueller Absprache und Vereinbarung in Rechnung.

Kinder
Kinder bis 6 Jahre sind von der Rechungsstellung ausgenommen. Bei 7- bis 11 jährigen Kindern berechnen wir 50% des Menü- bzw. Buffetpreises. Für Kinder ab 12 Jahre stellen wir den vollen Menü- bzw. Buffetpreis in Rechnung.

Stornogebühren
Kostenfreie Stornierungen sind bis 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bei weniger als 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir eine Stornogebühr in Höhe von 40% des vereinbarten Speisenumsatzes in Rechnung. Bei Stornierung am Veranstaltungstag erfolgt die Rechnungsstellung zu 100%. Für den Fall einer ersatzweisen Vermietung der Räumlichkeiten entfällt die Stornogebühr vollständig.

Zahlungsfrist / Zahlungsart
Unsere Preise sind Endpreise, in denen die gesetzliche Mehrwertsteuer und das Bedienungsgeld enthalten sind. Mehrwertsteuererhöhungen gehen zu Lasten des Veranstalters. Bei langfristigen Bestellungen behalten wir uns eine eventuelle Nachkalkulation, je nach Marktlage vor. An Kreditkarten werden akzeptiert Visa, Euro- und Mastercard, American Express und die EC-Karte. Die Rechnungssumme ist vor Ort in bar, per EC oder Kreditkarte oder spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug per Überweisung zu begleichen.

Sonstiges
Die GEMA Meldepflicht sowie das Abführen der Künstlersozialabgabe obliegen dem Veranstalter.
Das Restaurant übernimmt keine Haftung für eingebrachte Wertsachen, Bargeld, Garderobe, Musikinstrumente etc. der Teilnehmer oder des Veranstalters. Das Restaurant haftet für leicht fahrlässig verursachte sonstige Schäden nur dann, wenn diese auf die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder einer Kardinalpflicht in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise zurückzuführen sind. In diesen Fällen ist die Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt.

Schlussbestimmungen
Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen sollten schriftlich erfolgen.Einseitige Änderungen oder Ergänzungen sind unwirksam. Erfüllungsort und Zahlungsort ist der Veranstaltungsort Goslar. Ausschließlicher Gerichtsstand - auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten - ist im kaufmännischen Sinne der Sitz des Unternehmens, Goslar. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzungen § 38 Abs. 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand Goslar. Maßgebend ist deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen. Mit Erscheinen dieser AGB verlieren alle vorherigen AGB ihre Gültigkeit. Gleiches gilt für die Menü- und Buffetvorschläge, die Speisekarte und der Empfehlungskarten, sowie für die Preisstellung derselben.

Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Die Reservierung von Räumen, sowie die Vereinbarung von sonstigen Lieferungen und Leistungen werden mit der schriftlichen Bestätigung durch beide Vertragsparteien für beide Partner verbindlich.



Crain Gastro UG - haftungsbeschränkt - Goslar, Stand Juni 2017


Paulaner Wirtshaus an der Lohmühle · © CRAIN Gastro UG Goslar · Alle Rechte vorbehalten · All rights reserved